Traum? Reise! Kuba unser größtes Abenteuer… Wasserfälle und Traumstrände

Endlos schlängelt sich die Schlaglochübersäte Straße den Berg hinauf. Mindestens genauso viele Grüntöne wie Schlaglöcher muss es hier geben und die Aussicht raubt uns fast den Atem…

Topes des collantes Aussicht - Life is a journey

Wir sind auf dem Weg nach Topes de Collantes in der Sierra del Escambray. Über 600 Höhenmeter schleppt uns unser Kleinwagen den Berg hinauf und immer wieder bieten sich tolle Aussichten auf das Meer oder die schöne Vegetation, die an Regenwald erinnert. Unsere romantische Tour wird jäh von einem unglaublich scheußlichen Klotz unterbrochen… einem Kurhotel. Das ist definitiv nicht zu verfehlen und wir wissen, dass wir unser Ziel fürs Erste erreicht haben, denn hier startet die Wanderroute zum Salto del Caburni, die wir uns für heute vorgenommen haben. Es erinnert alles ein wenig an eine Geisterstadt… aber hinter dieser Ruine geht es wirklich los!

Topes des collantes Abstieg - Life is a journey

Der Abstieg ist wirklich abenteuerlich. Über schmale, teils felsige und steile Pfade geht es unermüdlich bergab und wir haben immer wieder den tollen Blick in die Schlucht. Hier müssen unbedingt feste Schuhe her und genügend Flüssigkeit… denn so toll der Abstieg ist, langsam dämmert uns, dass wir auch wieder rauf müssen!

Salto di caburni Pfad - Life is a journey

Als wir eine Lichtung erreichen und die Sonne sich fast unwirklich schön in den vielen Grüntönen bricht steht plötzlich ein weißes Pferd auf dem Pfad. Hätte es ein Horn auf der Stirn gehabt, es hätte irgendwie gepasst! Surreal…aber schön!

Salto di caburni Wanderung - Life is a journey

Endlich unten angekommen, können wir die Erfrischung gut gebrauchen, also unbedingt Badesachen mitbringen! Wir baden in großen Naturbecken und springen von Felsen in das kühle Nass… was für ein Spaß!

Salto di caburni unteres Becken - Life is a journey

Der Aufstieg lässt sich leider nicht vermeiden und wir füllen nochmal alle vorhandenen Behälter mit dem kühlen Wasser. Als wir vollkommen fertig wieder oben ankommen, stoßen wir auf eine kleine Bar, die wir vorher gar nicht gesehen haben. Hier bleiben wir erst einmal und sind uns schon jetzt sicher… es war zwar ziemlich anstrengend aber einer der schönsten Tage in unserem Kuba Urlaub!

Salto di caburni Aufstieg - Life is a journey

Unsere letzte Etappe führt uns in den Norden des Landes. Dank unseres mittlerweile antrainierten und neu gewonnenen Orientierungssinns verfahren wir uns nur ein paar Mal. So entdecken wir aber das ein oder andere fragwürdige Denkmal … z.B. ein riesen Betonfußball in einem Dörfchen namens Zulueta oder ein wirklich interessantes Krabben-Denkmal in der Nähe von Remedios. Am Ende landen wir aber doch auf der Zufahrtsstraße ins Paradies auf die Cayo las Brujas.

Cayo las Brujas Straße - Life is a journey

Hier haben wir uns für die letzten fünf Tage zum Entspannen eingenistet und wohnen in den Villas las Brujas. Lange haben wir nach einem untouristischen Fleckchen gesucht und es hier gefunden.

Villas Cayo las Brujas Zimmeraussicht - Life is a journey

Eine fast menschenleere Insel, mit wunderschönen kleinen Häuschen von denen man einen traumhaften Meerblick hat. Dazu ein Bilderbuch Karibikstrand und sogar ein Jacuzzi mit Blick auf das Meer und den Sonnenuntergang. Hier konnten wir schnorcheln, tauchen und bei Rum und Zigarillos auf der Terasse abhängen… was für ein schöner Abschluss!

Cayo las Brujas Strand - Life is a journey

Für alle die jetzt am liebsten gleich ihre Koffer packen möchten noch ein paar grundsätzliche Tipps:

Sprache und Orientierung: Wer einen solchen Trip nach Kuba plant sollte ein paar Brocken spanisch sprechen oder zumindest keine Angst davor haben sich auch mit Händen oder Füßen durchzufragen. Denn eines sollte jedem bewusst sein: Navigationssysteme oder Straßenschilder sind die Ausnahme und nicht die Regel. Außerdem möchte man hin und wieder auch ein paar Erfahrungen oder Tipps mit seinen Gastgebern austauschen, denn die beste Art zu wohnen sind, wie schon vorher erwähnt, die vielen…

Casas Particulares: Hier ist man sprichwörtlich mittendrin statt nur dabei! Wohnen bei Kubanern macht unheimlich viel Spaß und ist meist der einzige und ehrlichste Einblick in Leben und Kultur dieses spannenden Landes! Am besten esst ihr auch hier, falls es angeboten wird, denn außerhalb hat man meist das Problem, dass entweder die Auswahl bescheiden oder die Preise hoch sind… oder beides.

Anreise und Mietwagen: Wenn ihr eine individuelle Reise selber planen möchtet, dann ist meist die Condor die Fluggesellschaft mit bezahlbaren Direktflügen. Einen Mietwagen kann man dann über die gängigen Autovermieter bekommen, die fast alle vertreten sind… oder aber ihr holt euch ein bisschen …

Hilfe bei der Reiseplanung: Wenn ihr professionelle Hilfe für die individuelle Reiseplanung braucht sind die Spezialisten von www.erlebekuba.de die Richtigen! Hier haben wir auch ein paar Abschnitte (Vinales & Trinidad) sowie unseren Mietwagen aus deren Baukastensystem gebucht. Ein super Kompromiss wenn man zwar eine Individualreise machen möchte, die Organisation jedoch ein bisschen scheut. Wer hier ins Reiseverzeichnis schaut www.erlebekuba.de/Reiseverzeichnis findet mich ebenfalls wieder :)

Also … worauf wartet ihr: Auf nach Kuba!!!

 

Kommentare sind geschlossen.