Sydney… eine Fernbeziehung!

Wenn Menschen sich auf unerklärliche Weise zueinander hingezogen fühlen obwohl sie sich vielleicht gar nicht kennen, dann spricht man von Seelenverwandtschaft… Was aber nun, wenn es dir mit einem Land so geht oder einer Stadt? Wer je als Teenie für einen Popstar geschwärmt hat kann vielleicht im Ansatz nachvollziehen wovon ich spreche. Mir ging es immer so mit Australien. Ihr denkt das ist verrückt?! Ja vielleicht… Aber wir haben uns getroffen und ich bin mir sicher es stimmt: Wir sind seelenverwandt :)

Botanical Garden - Life is a journey

Nach fast 30 Stunden Anreise stehe ich um 23:00h am Hafen von Sydney und heule. Gleichzeitig muss ich lachen und gebe wohl ein ziemlich irres Bild ab wie ich hier zwischen Oper und Harbour Bridge langsam begreife, dass ich wirklich in Sydney bin. Nach all diesen Emotionen und den ersten Fotos kann ich endlich ein paar Stunden schlafen und freue mich auf den ersten Tag in meiner Stadt!

Harbour Bridge - Life is a journey

Wie könnte man den ersten Tag in Sydney besser beginnen als mit einem Bridgeclimb! “Welcome to my Office“ begrüßt uns Joe unser Führer dann auch auf seiner Brücke während wir mit Strampelanzug ähnlichen Einteilern seiner Einweisung lauschen! Danach folgen wir ihm im Entenmarsch über den Bogen der Sydney Harbour Bridge bis ganz nach oben und bekommen vor Staunen den Mund kaum noch zu. Was für eine Aussicht: Unverwechselbar liegt uns die Oper von Sydney zu Füßen. Dahinter kann man den Botanical Garden sehen und weiter Richtung Norden die vielen hübschen Stadtteile am Wasser. Direkt unter uns tummeln sich die vielen typischen Fähren, rechts von uns die Stadt mit ihrer Skyline… ich bin erst mal sprachlos und meine uneingeschränkte Empfehlung lautet: Der Bridgeclimb ist ein absolutes Must Do wenn man in Sydney ist!

Bridgeclimb - Life is a journey

Bei unserem letzten Besuch haben wir ein Juwel entdeckt welches zufällig genau schräg gegenüber des Ein-/ Ausgangs zum Bridgeclimb liegt: The Glenmore! Eigentlich hatten wir einfach nur vor etwas zu trinken und sind in das eher unscheinbare Pub gestolpert als wir den Hinweis zum Rooftop Beergarden sahen… und der ist wirklich der Knaller! Nehmt Euch auch Zeit auf den Weg nach oben den Rest des Pubs zu begutachten, denn hier gibt’s verschiedene sogenannte „Function Rooms“ mit Billardtisch, Bar usw. Einmal oben angekommen hat man den perfekten Ausblick auf die Oper und dann bleibt man auch einfach mal auf ein Lunch und ein Bierchen…oder zwei!

the-view-the-glenmore-sydney-life-is-a-journey-simone-busch-märz-2013

Zu Fuß ein paar Schritte bergab ist man im historischen Stadtteil „The Rocks“ mit seinen Kopfsteinpflaster und historischen Gebäuden zwischen Harbour Bridge und Oper. Hier gibt’s sonntags auch einen süßen Markt und abends tolle Möglichkeiten zum Ausgehen. Meine Highlights für einen perfekten Abend hier sind zum Warm up das Argyle mit vielen Locals, tollen Drinks und richtig stylischen Ambiente, die Odyssey Winebar wo wir Dank einer lustigen Chipkarte verschiedene Weine selber zapfen konnten… auch das Essen sah super aus, aber wir hatten ja noch etwas vor: Dinner im The Cut… hier gibt’s das beste Steak in ganz Sydney!

The Rocks - Life is a journey

Direkt gegenüber von The Rocks liegt die legendäre Oper mit der Opera Bar. Einer meiner absoluten Lieblingsplätze in Sydney. Abends kann man hier beim Sundowner beobachten wie die Harbour Bridge in der untergehenden Sonne immer wieder anders aussieht. Bei einem unserer ersten Besuche hier wollte ich nachhören ob es noch günstige Opernkarten gibt und ging während der ersten Spielzeit von „La Boheme“ zum Ticketschalter. 2 Minuten später hatte mir der junge Mann Tickets geschenkt, die uns zur zweiten Spielzeit einen Platz in der Oper sicherten… einfach so… auch da war ich wieder sprachlos!

Opera Bar - Life is a journey

Wer morgens zu den Frühaufstehern gehört sollte unbedingt den Sydney Fishmarket besuchen… und alle andern stellen sich bitte mal den Wecker! Ich habe hier zum aller ersten Mal überhaupt fantastisch frischen Lobster und Austern probiert. Auch sonst kann man hier alles was das Meer hergibt frisch und günstig essen… das nenn ich mal ein Frühstück!

Fish Market - Life is a journey

Von hier aus mit der Schwebebahn ist man schnell beim Queen Victoria Building, ein wirklich schönes, historisches Gebäude mit vielen Geschäften. Obwohl ich mich im Shopping Herz von  Sydney befinde muss ich jedoch schnell feststellen, dass Sydney für große Shoppingtouren einfach viel zu teuer ist. Ein Abstecher in den wunderschönen Chinese Garden of friendship ganz in der Nähe lohnt sich aber auf jeden Fall!

Chinese Garden of friendship - Life is a journey

Wir haben uns mit Bus und Fähre auch auf den Weg zu Sydneys Stränden gemacht und das kann ich wirklich nur empfehlen! Bondi ist definitiv eine kurze Busreise wert. Ein Sonnenbad mit Blick auf die vielen Surfer oder der Spaziergang Richtung Bronte mit immer wieder neuen Aussichten auf die Küste gehört zu einem Sydney Besuch einfach dazu… Direkt vom Circular Quay kann man aber auch mit der Fähre nach Manly fahren. Hier ist der Weg das Ziel, denn die Fahrt an sich ist mindestens genauso schön wie der Strand und bietet die besten Fotomotive auf Brücke und Oper!

Bondi 3 - Life is a journey

Wer jetzt noch was richtig abgefahrenes essen möchte der macht nach einem ausgedehnten Spaziergang in den Botanical Gardens einen Boxenstopp im Harry´s on the Wheels! Der mobile Kultimbiss steht am Finger Wharf und wer hier den Hot Dog mit Chili con Carne, Erbspüree, Knoblauch, Zwiebeln, Käsesauce, Ketchup, Chilisauce usw. nicht probiert hat Sydney nicht gesehen!!!

Harrys on the wheels - Life is a journey

Es gibt noch so viele Dinge die Sydney für mich so unbeschreiblich machen… aber fürs Erste sollen diese Highlights reichen. Diese und einige andere findet ihr auf meiner persönlichen GoogleMap. Solltet ihr also einmal ans andere Ende der Welt fliegen grüßt mir meine Stadt! Und vielleicht geht’s Euch beim Abschied dann wie mir und beim letzten Anblick der Harbour Bridge kullern die Tränen… denn aufgrund der Distanz weiß ich nie so genau ob wir uns nochmal wiedersehen und das macht unsere Beziehung so speziell!


Sydney Must Do`s Tips auf einen Blick und auf größerer Karte anzeigen

Kommentare sind geschlossen.