I ♥ New York Part IX … Santa Claus is coming to town!

Viele zieht es in der Weihnachtszeit nach New York und das meist für das typische „Christmas Shopping“. Für mich liegt der Reiz Manhattans zu dieser Jahreszeit aber definitiv woanders… Denn Schlange stehen an der Kasse und Gedrängel in den Läden ist wirklich kein Spaß im Vergleich zu den liebevollen Weihnachtsdekorationen, den vielen geschmückten Bäumen, den Eislaufflächen im weihnachtlichen Central Park und noch so vielem mehr…   

Rockefeller Ice Rink - Life is a journey

Weil nirgendwo sonst die Weihnachtszeit so herrlich schrill und doch soooo schön ist!

Was immer auf dem Programm bei einem weihnachtlichen New York Besuch stehen sollte ist der Klassiker schlechthin… der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center! Auch bei meinem Besuch im Dezember war das meine erste Anlaufstelle und aus der Erfahrung möchte ich unbedingt folgenden, gut gemeinten Rat geben: Versucht auf keinen Fall Euch den Baum zwischen 18:00h und 21:00h anzuschauen! Denn ihr könnt mir glauben, die Idee haben definitiv noch andere und dann ist schon 2 Straßen vor dem Baum kein Durchkommen mehr… bzw. es macht nicht wirklich viel Spaß! Lieber etwas später und dann die Atmosphäre genießen… und so richtig in Weihnachtsstimmung kommen.

tree at rockefeller life is a journey

Von hier aus könnt ihr Euch wunderbar treiben lassen Richtung 5th Avenue. Die einfach mal bis zum Central Park hochschlendern und die Schaufensterdeko bei z.B. Tiffanys oder Bloomingdales bewundern. Denn was hier aufgefahren wird kann man sich wirklich kaum vorstellen… das bringt auch den größten Weihnachtsmuffel in Wallung! Besonders schön fand ich die oberste Etage bei Bergdorf Goodman. Hier fahren kleine Weihnachtswichtel zwischen allerhand Deko Karussell … irrsinnig kitschig, aber auch irgendwie schön!

Tifannys christmas decoration - Life is a journey

Nicht weit von hier ist im Central Park die berühmte Eislauffläche Wollman Ice Rink. Ich hatte mir hier wirklich ganz fest vorgenommen – wie man es aus den schönen Hollywoodstreifen kennt – eine romantische Runde zu drehen… aber dafür am besten früh oder ganz spät kommen. Zuschauen ist bei der Kulisse aber mindestens genauso empfehlenswert.

Wollman Ice Rink - Life is a journey

Viel entspannter als z.B. auf der 5th  geht es in der Weihnachtszeit am Southstreet Seaport zu! Hier habe ich einen wunderschönen Samstagnachmittag verbracht weil ich mich einfach nicht losreißen konnte. Denn hier wurden nachmittags am Weihnachtsbaum die bekanntesten Weihnachtslieder gesungen. Nach anfänglichem Kopfwippen und langsamen an-Summen schmettert man spätestens bei „Rudolph the red nosed Reindeer“ lauthals mit!  …Sorry für den Ohrwurm!

Wenn man sich also nicht in die Shoppingmassen stürzt, sondern das außerhalb der Stadt erledigt (s. Part II), kann man NYC um die Weihnachtszeit einmal ganz anders erleben. Mit Weihnachtsmännern an fast jeder Ecke, unzähligen, liebevoll geschmückten Bäumen und atemberaubender Weihnachtsbeleuchtung herrscht eine Stimmung in der Stadt, der man sich unmöglich entziehen kann. Die Stadt strahlt dann nicht nur sprichwörtlich im weihnachtlichen Glanz… und ich kann einfach nicht anders: Ich strahle mit!  

Kommentare sind geschlossen.