I ♥ NY Part I … Burger Paradise

Ich liebe es über New York zu reden und unsere Freunde mit Tipps zu versorgen…. Aber am aller Liebsten bin ich natürlich selber dort! Es wird bestimmt auch nicht mehr lange dauern bis ich die nächsten Reisepläne für den „Big Apple“ schmiede…aber bis dahin möchte ich Euch (und auch ein kleines bisschen mich selber) nochmal so richtig in New York Stimmung bringen. Also an Alle die in den nächsten Wochen eine meiner absoluten Lieblingsmetropolen bereisen kommt ab heute täglich eine von 10 individuellen Liebeserklärungen!

Central Park ToTR life is a journey

Haltet Euch fest. denn hier kommen meine besten 10 Gründe warum man NYC einfach lieben muss…

Weil nur hier das Warten auf einen richtig guten Burger auch noch Spaß macht!

Die beiden besten Beispiele hierfür möchte ich Euch wirklich nicht vorenthalten…

Stellt Euch vor Ihr seid schon richtig viel gelaufen und Eure Füße qualmen… ihr habt ein bisschen Hunger aber vor allem auch ein menschliches Bedürfnis. Da setzt man in NYC am aller Besten das snobbige Gesicht auf und marschiert mit einer beispiellosen Selbstverständlichkeit in das nächste Nobelhotel. Soweit so gut. Mein nächst gelegenes Objekt der Begierde war damals das „Le Parker Meridien“ in das ich mich mit zuvor beschriebener Selbstverständlichkeit rein schummelte. Blitzschnell konnte ich das „Restroom“ Schild ausfindig machen aber etwas Anderes verwirrte mich… Hier saßen in der feinen Lobby mehrere Gäste mit Burgern! Und wirklich… schielt man links an der Rezeption vorbei weist ein kleines Schild das Unerwartete aus: Der Burgerladen „Burger Joint“.

burger-joint-new-york-blog-life-is-a-journey

Alleine diese Gegensätze sind es wert einfach mal reinzuschauen, aber auch die Burger sind spitze und daher (abgesehen von den Restrooms) einen Besuch wert!

Also wenn ihr z.B. im Central Park unterwegs wart… legt hier unbedingt eine Stärkungs- und Toilettenpause ein!

Viele Straßen weiter südlich und leider nur bei schönem Wetter geöffnet liegt die nächste Perle! Das „Shake Shack“. Zugegeben… als ich die Schlange gesehen hab war mein erster Gedanke „So gut kann wirklich kein Burger sein…“

P1000206

Aber Fehlanzeige! Ich habe mich um die Mittagszeit angestellt und schon  alleine für das Beobachten der verschiedensten Leute in der Schlange hat es sich gelohnt. Vor allem wartet man in unmittelbarer Nähe zum Flat Iron Building und kann daher Sightseeing gut mit diesem klitzekleinen Burger kombinieren…

Shake-Shack-ShackBurger

O.k. ich hab gelesen, dass es jetzt in der Stadt schon die verschiedensten Ableger gibt. Aber hier im Madison Square Park ist das Mutterschiff und der Geburtsort des „Shake Shack“ und ich bilde mir ein, dass dadurch der Burger NOCH besser schmeckt!

Also… „Guten Appetit!“

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Dieser Burger sieht so verdammt lecker aus, bei meinem nächsten Besuch in New York werde ich mir Deinen Tip aber mal genauer ansehen. Danke dafür und es macht echt spaß die Berichte zu lesen. Viele Grüße, Lisa

    • Hi Lisa! Mach das auf jeden Fall und nicht abschrecken lassen von der Warteschlange! Aber Achtung… es besteht akute Suchtgefahr :)