Domburg

Strandimpressionen Domburg - Life is a Journey

Eigentlich – und da bin ich ganz ehrlich – kann ich Leute nicht verstehen, die es jedes Jahr an denselben Urlaubsort zieht. Ich bin der Meinung dass es mit der Zeit einfach langweilig sein muss. Verbaut man sich doch so nur die Chance andere, spannende Orte und Menschen kennenzulernen. Als wir dann letztes Jahr kurz vor Weihnachten zum geschätzt 100sten Mal nach Domburg aufbrachen, beschloss ich, dass es an der Zeit ist meine Meinung zu überdenken…

Foto 04.02.14 17 10 30

Der Rheinländer an sich liebt es ja ganz offensichtlich – auch wenn es nur für einen Tag ist – sich 3 Stunden ins Auto zu setzen und die nächste Küste anzusteuern. Das ist in der Regel bei unseren Nachbarn in Holland und einer der Gründe warum wir regelmäßig im Winter fahren um den Massen zu entkommen. Unser Reiseziel ist seither Domburg. Ich war hier als Kind schon auf dem Campingplatz, mein Mann mit seiner Familie in einer kleinen Pension.

Das Örtchen an der zeeländischen Küste hat sich in den letzten Jahren einer beachtlichen Metamorphose unterzogen. Von einem verschlafenen, gemütlichen Kleinod am Meer hat es sich zu einem eher mondänen, schicken Strandort entwickelt, der sich aber dennoch seinen Charme erhalten hat. Wo man früher barfuß seine Frikandel Spezial am Strand auf Plastikstühlen gegessen hat, sitzt man heute auf Lounge Möbeln und schlürft Aperol Spritz am Tischkamin mit Blick aufs Meer.

Warum wir immer wieder herkommen?

Weil es so herrlich entschleunigt… Kein Ausdruck beschreibt es für mich besser. Ein Blick aufs Meer, ein erster Weißwein im neu erbauten „Strand 90“ und der Stress fällt regelrecht ab. Wo ich anderswo Tage zum Akklimatisieren und „Runterkommen“ brauche, das schafft Domburg in Rekordzeit. Ein perfekter Start ist das obligatorische Fischbrötchen im Fischgeschäft Brassem. Dann kann’s losgehen: Auf die Plätze, fertig, los… Entpannung!

20120511_211731

Erst mal ab zum Strand

Das Geräusch von im Wind zerrenden Lenkdrachen, die Wellen die sich an den Holzpfählen brechen, hier und da spielende Kinder und das Geschrei von Möwen vermitteln sofort Urlaubsstimmung. So weit das Auge reicht säumen Dünen und im Sommer die vielen kleinen, bunten Strandhütten den Strand…herrlich! Wer hier keinen Spaziergang unternimmt der ist schlicht und ergreifend selber schuld. Die kleinen Hütten, die in der Regel 2 Liegestühle, einen Windschutz und einen kleinen Tisch beeinhalten, kann man meist über die Unterkunft oder das Tourismusbüro VVV in Domburg anmieten.

20120511_192725

Die Strandpavillons

Toll ist natürlich, dass man bei seinem Spaziergang am Strand weder Hunger noch Durst leiden muss. In komfortablen Abständen reihen sich die auf Pfählen gebauten Cafés und Restaurants. So wird kein Weg zu weit, denn man kann ja immer herrlich unterbrechen und ein Chocomel auf der Terasse genießen. Verbunden mit einem schönen Strandlauf ist auf jeden Fall das Brooklyn Beach zu empfehlen, wo man ganz lässig chillen kann. Das De Stenen Toko punktet mit seiner absoluten Gastfreundlichkeit und zentraler Lage, das Strand 90 mit seinem tollen Design.

IMG_4240

Unterkünfte in Domburg

In der Nebensaison sind die Unterkünfte auch erschwinglich und es geht wirklich nichts über einen spontanen Spziergang am Meer. Mir persönlich ist das Wetter dann auch egal. Wer ein schönes Hotelzimmer mit Frühstück bevorzugt der ist bei den Jungs vom Hotel in den Brouwery sehr gut aufgehoben. Das einst kleine Hotel, was wir bereits besucht haben bevor es in den letzten Jahren komplett renoviert und ausgebaut wurde, ist wirklich sehr schön geworden. Und das Beste: die Preise sind für Domburg definitiv erschwinglich!

Das Hotel Bommelje mit seinem Restaurant B ist nicht nur zum Schlafen, sondern auch für ein Abendessen eine sehr gute Adresse. Direkt hinter den Dünen gelegen ist man blitzschnell am Strand :)

Wer sich mal etwas besonders gönnen möchte oder es prinzipiell etwas exclusiver mag, der sollte einmal im Badhotel wohnen. Die Zimmer, das Restaurant und der Spa Bereich sind in Domburg beispiellos. Hier gibt es manchmal tolle Arrangements inkl. Mehrgangmenue. Wer mit Kindern reist, kann hier sogar ein Babyzimmer anfragen und bekommt Wickelauflage, Windeleimer, Bettchen und Wanne ins Zimmer… sehr praktisch! So können Mama und Papa unten im Restaurant eine schönen Abend verbringen und Dank Babyfon (kann man auch leihen) ist man schnell auf dem Zimmer, sollte etwas sein.

Wer es etwas unkomplizierter mag, der mietet sich einfach eines der vielen Ferienhäuser oder eine Ferienwohnung. Hier ist weiderrum der VVV eine gute Anlaufstelle.

Foto 14.07.13 21 51 48

So… jetzt hab ich vom Schreiben auch wieder Sehnsucht nach der Nordsee bekommen. Ich wünsch Euch viel Spaß beim Reisen und bin dann mal weg :)

  • Kommentare deaktiviert

„Leben ist das, was passiert, während …

…du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ 

John Lennon fasst hervorragend zusammen, warum meine bisher größten Leidenschaften – Reisen und Schreiben –  in den letzten beiden Jahren etwas zu kurz gekommen sind.

IMG_5333

Zwei Babys in zwei Jahren

Hört sich anstrengend an? Ist es auch, macht aber so viel Freude! In 2013 kam zuerst mein eigenes kleines Bed & Breakfast, das „Haus am See“. Viel harte Arbeit, Schweiß und Tränen sind in das Projekt geflossen… nun im 3. Jahr weiß ich, es hat sich gelohnt! Bereits das 2. Mal in Folge haben wir den Travellers Choice Award von Tripadvisor erhalten und sind damit unter den besten 25 B&Bs in Deutschland. Dieses Jahr haben wir sogar den internationalen Luxury Travel Award bekommen und sind stolz wie Oskar :)

Im September 2015 wurde unser Leben noch einmal gehörig auf den Kopf gestellt. Unser kleiner Sonnenschein Mila Sophie wurde als neues Mitglied in unsere kleine Reisegruppe aufgenommen.

Nun kehrt langsam etwas Alltag als Familie ein und die ersten kleinen Reisen haben wir schon unternommen… wir können halt einfach nicht anders :) Die nächste große Reise ist bereits in Planung und langsam finde ich auch wieder Zeit zum Schreiben.

Freut Euch also auf neue Blogbeiträge und bestimmt auch bald auf die Ersten zum Thema „Reisen mit Kleinkind“!

Liebe Grüße,

Eure Simone

Italienspecial Teil II – Von Südtirol nach Rom

Gardasee - Life is a journey

Nur eine kurze aber schöne Autofahrt über den Brenner von unserem letzten Etappenziel entfernt liegt das mediterrane Paradies für Wanderfreunde und Wassersportfans – der Gardasee. Ich freue mich wie ein kleines Kind, denn was ich von vergangenen Besuchen weiß: Sobald der See in mein Blickfeld kommt, befinde ich mich im Urlaub. Wo ich anderswo Tage zum akklimatisieren brauche, reicht hier dieser kurze Moment.  Noch einmal durch den Kreisverkehr, die Serpentinenstraße abwärts, noch eine Kurve und da ist er endlich in seiner vollen Pracht! Ich seufze zufrieden und lasse auch den letzten Stress endgültig hinter mir.

Unser Urlaubsziel ist Malcesine am Ostufer des Gardasees. Auf dem Weg dorthin kann ich immer wieder einen Blick auf den See werfen. Kleine Segelschulboote kreuzen hier mit Surfern, Fähren pendeln Richtung Limone und auch ein Gleitschirmflieger schraubt sich langsam vom Monte Baldo herab.

Malcesine Aussicht - Life is a journey

Weiterlesen →

Italienspecial Teil I – Von Südtirol nach Rom

Nicht weniger als 2m Schnee türmen sich noch rechts und links neben der Fahrbahn als wir Anfang Mai das Grödnerjoch in Südtirol passieren. Vollkommen benommen von der unglaublichen Aussicht dämmert mir langsam, dass auch noch in Colfosco -unserem Urlaubsort- durchaus im Mai noch Schnee liegen könnte. Ich schiebe den Gedanken beiseite, dass ich meine Schneeklamotten zu Hause gelassen habe und hoffe also das Beste…

life-is-a-journey - Armentara Wiesen

Weiterlesen →

Meine Top 5 Bed & Breakfasts weltweit

1

Wer sich momentan vielleicht fragt, warum keine neuen Beiträge kommen, der sollte wissen, dass ich gerade versuche meine Passion fürs Reisen in meinen Alltag zu etablieren! Wie das geht? Ich würde sagen mit einer gehörigen Portion Wahnsinn, einem natürlichen Hang zum Risiko gepaart mit einem starken Willen, einem geduldigen Mann und ganz viel Leidenschaft! Denn ich eröffne in einigen Wochen mein eigenes kleines B&B damit ich – auch wenn ich nicht unterwegs bin – möglichst viele nette Leute aus aller Welt um mich habe :) Aus gegebenem Anlass – und damit ich den ganzen Staub, Dreck und Stress von der Baustelle für einen kleinen Moment hinter mir lasse –  möchte ich Euch daher heute meine Top 5 B&Bs aus aller Welt vorstellen, die mich zu diesem Schritt nicht nur inspiriert, sondern mich teilweise auch mental unterstützt haben! Vielen Dank an dieser Stelle also an Errol, Ursula & George aus Australien, Salvatore und Nunzia aus Italien, Sue & Dave aus Irland sowie Dan & Tree aus Florida…

Weiterlesen →

My Top 5 B&B´s worldwide

1

If you ask yourself why there are currently no new articles on my travelblog … here is the news: I´m busy trying to make a dream come true and establish my own little Bed & Breakfast. Sounds crazy? Maybe… but with a little help from my loved ones, a strong ambition and a lot of passion it works! Now I take this as an opportunity not only to leave all the dust and dirt behind me for a while but also to introduce my very own TOP 5 B&Bs that helped me figure out my idea. So thank you at this point Errol, Ursula & George from Australia, Salvatore and Nunzia from Italy, Sue & Dave from Ireland as well as Dan & Tree from Florida… Weiterlesen →

Great Ocean Road …von Melbourne nach Adelaide

12 Apostels - Life is a journey

“Lookout…Fotostopp” quietsche ich vergnügt zum gefühlt 100sten Mal heute. Zugegeben, meine Begeisterung für Australien läuft vermutlich außer Konkurrenz, aber wir befinden uns unbestritten auf einer der schönsten Küstenstraßen der Welt, der Great Ocean Road.  Nach jeder Haarnadelkurve bietet sich hier ein neuer, spektakulärer Ausblick auf steile, mit Regenwald bewachsene Hänge die nahtlos in die felsige Steilküste übergehen.  Ab und zu sieht man in der gefährlichen Brandung Surfer und biegt man um die nächste felsige Landzunge breitet sich ein wunderschöner, sichelförmiger Strand aus. Da sich die Straße gefährlich an die Klippen klammert kann man das atemberaubende Panorama während der Fahrt nur schwer bewundern und so nehmen wir gerne jede Gelegenheit wahr anzuhalten.

Great Ocean Road Impression - Life is a Journey

Weiterlesen →

Matlacha…ganz schön bunt hier!

Leoma Lovegrove Matlacha - Life is a Journey

Quietschbunt reihen sich die kleinen Häuser und Galerien entlang der einzigen Hauptverkehrsstraße aneinander. Im Wind flattern Bänder der bunt bemalten, aus Kokosnüssen gebastelten Fische  und man weiß im ersten Moment nicht wohin man als erstes schauen soll. Der Ort mit dem unaussprechlichen Namen Matlacha liegt auf Pine Island am Golf von Mexiko und überrascht positiv!

Matlacha Lovegrove Garden - Life is a Journey

Weiterlesen →

Irland… 5 Tage auf der grünen Insel

Loghcrew- Life is a Journey

Von der Kunst den Regen für sich zu nutzen, alten Schlössern, Jahrtausende alter Kultur und einem Rockkonzert vor unvergesslicher Kulisse!

Wenn ich an Irland denke, habe ich zwangsläufig folgende Dinge im Kopf: Schafe, Regen, viel Grün, Whiskey, Guinness, Pubs und Musik sowie spaßliebende, oft betrunkene und ein wenig sentimentale Einwohner. Da das meiner Meinung nach nun wirklich nach einer verdammt guten Kombination klingt, hab ich mir also gedacht… nichts wie auf nach Irland! Nun gut, auch der legendäre Konzertbesuch von Bon Jovi auf Slane Castle war ein Grund, aber dazu später mehr…

JBJ Slane Castle Panorama- Life is a Journey

Weiterlesen →

Ein Wochenende in Palma… wenn die Mutter mit der Tochter

Palma Strand - Life is a Journey

„Wat määt hä dann jetz Inge?!“ „Hä fäht de Föös eruss, Hubert…“ *

Sitzt man in der Maschine von Köln nach Palma um 05:20h am Samstagmorgen dann wird man mit großer Wahrscheinlichkeit Zeuge dieser unfreiwillig komischen Dialoge. Auch das längst ausgestorben geglaubte, euphorische Klatschen kann man hier noch vernehmen, sobald der Flieger aufgesetzt ist. Was vor mir liegt ist ein Wochenende auf der Sonneninsel Mallorca mit meiner Mutter: Shopping, Sonne, Tapas und mallorquinischer Wein! Kurz bin ich versucht selber in den albernen Applaus mit einzustimmen so groß ist die Vorfreude, ich komme aber noch rechtzeitig zur Vernunft und kann mich gerade noch zusammenreißen… Hier kommen also meine besten Tipps für ein entspanntes Wochenende in Mallorcas wunderschöner Hauptstadt Palma!

Palma- Life is a Journey

Weiterlesen →